• Engelberg_F_renalp_Hohmatt_001.jpg
  • Engelberg_F_renalp_Hohmatt_004.jpg

Hohmattweg - Wildererweg

Der Weg heute – wie damals
Der kürzeste Fussweg auf die Fürenalp führt über die Alp "Hohmatt". Aufgrund der direkten Linienführung finden Sie Steigungen vor, die es in sich haben. Daher ist der Weg nur für fitte und trittsichere Wanderer zu empfehlen bei trockener Witterung.
 
Der Weg quert etliche kleinere und grössere Bäche, welche sich in unmittelbarer Nähe über Wasserfälle zu Tale stürzen. Zudem gewinnen Sie einen herrlichen Blick ins Tal oder in die gegenüberliegende Bergwelt wie Grassengletscher oder Galtiberg – um nur einige zu nennen. Auch führt der Weg über die Hohmatthütte ca. in der Mitte der Strecke. Dieser Ort gilt als Kraft Ort – und wird jedem bei der Begehung und Begegnung klar fühlbar. Im letzten Drittel können herrliche Einblicke in die Fürenwand gewonnen werden. So manch einer kann bei gutem Auge eine Gämse entdecken.
 
Nach dem sportlichen Aufstieg geniessen Sie auf der Fürenalp die Gastfreundschaft im Restaurant und träumen vom herrlichen Aufstieg...
 
Geschichte
Dieser Weg wurde bereits vor 100 Jahren durch den SAC Engelberg begangen und beschrieben. Im Jahr 2010 wurde durch den SAC eine Jubiläumsbegehung organisiert und durchgeführt.

Schon vor 100 Jahren wurde der Weg als Zugang zu den Alpweiden und Heuplätzen genutzt. Da einige Stellen vom Tal schlecht einsehbar waren, wurde dieser als „Wildererweg" genutzt. Diese Gegend bot nicht nur dem Wild Schutz sondern auch dessen Jäger.

Informationen zur Wanderung

Länge3.11 km
Aufstieg847 hm
Abstieg84 hm
Dauerca. 2 Stunden
Schwierigkeitsgradschwer